iPhone 5S: Fingerabdruck sicher?

iPhone 5S: Fingerabdruck sicher?

Von Evergreen · Veröffentlicht am 20.02.2015 · Kategorie: Smartphone

Kommentare 0

Bereits letztes Jahr, kaufte Apple die auf Fingerabdruck-Sensor spezialisierte Firma AuthenTec auf. Nun hat es der Sensor auch in das kommende iPhone 5S geschafft. Aber ist die Sicherheit, auch vor Datenklau, gewährleistet?

Am 20. September ist es soweit. Das Apple iPhone 5S kann über den Online- oder Apple Store erworben werden. Wie erwartet, wurden auf der Präsentation keine neuen, zukunftsweisenden Features vorgestellt. Gegenüber dem Vorgänger des iPhone 5S, kommt nicht nur ein neuer Prozessor zum Einsatz sonder auch an der Sicherheit des Smartphones wurde gearbeitet. Nach der Übernahme der Firma AuthenTec, gab es schon Gerüchte, das Apple in sein neues iPhone einen Fingerabdruck-Sensor integriert. Diese Gerüchte haben sich als wahr herausgestellt. Das iPhone 5S arbeitet nun mit solch einem Feature, was die Sicherheit enorm erhöhen soll.

Aber gerade in der vergangenen Zeit, ist das Thema Sicherheit ein heikles Thema. Wer ist heutzutage noch sicher? Es wurde bekannt, das die NSA sowie andere weltweite Geheimdienste stets Daten überprüfen und sichern. Wie sicher ist dann das iPhone 5S? Bleibt der Fingerabdruck auch dort, wo er gespeichert wird?

Apple: "Fingerabdruck sicher"

Auf der vergangenen Keynote von Apple gab der Hersteller wenig Informationen dazu heraus. Nun hat das Unternehmen aus Cupertino (Kalifornien) weitere Infos zur Sicherheit des Fingerabdruck-Sensor, Touch ID, veröffentlicht. Darin betont Apple, das die Daten (inkl. Fingerabdruck) ausschliesslich auf dem iPhone 5S gespeichert werden und nicht nach außen gelangen werden. Somit können die sensiblen Daten nicht abgefangen werden, selbst wenn der interne Verschlüsslungs-Chip geknackt werden sollte. Auch externe Entwickler (von Apps etc.) werden keinen Zugriff auf den Fingerabdruck-Sensor erhalten.

Für zusätzliche Sicherheit, muss ein weiterer Sicherheitscode eingegeben werden, wenn das iPhone 5S neugestartet oder das Gerät 48 Stunden nicht genutzt wurde. Außerdem soll der Sensor, sogar von lebenden oder "abgetrennten" Finger unterscheiden können. Wie genau das funktionieren soll, gab Apple nicht bekannt.

Fingerabdruck wird nicht erkannt

Apple gab sich einsichtig, das auch der Fingerabdruck-Sensor, Touch ID, nicht zu 100% funktionsfähig sei. Gerade bei schwitzigen oder eingecremten Finger, kann der Sensor seinen Dienst verweigern, was zum Ärgernis des Nutzer wird. Auch bei Narben an der Fingerkuppe, kann das iPhone 5S den Fingerabdruck nicht immer erkennen. Ob diese Probleme noch über Updates behoben werden können, gab Apple nicht bekannt.

Kommentare 0

Schreibe ein Kommentar

Anmelden
Registrieren

clear
Schließen